Skip to content

Alpentour Kleidungstest

12. Oktober 2009

Für meine Tour in den Alpen habe ich ein paar Kleidungsstücke zum Testen mitbekommen. Außerdem habe ich noch Ausrüstung mitgehabt, die bisher aufgrund der warmen Sommertemperaturen noch nicht zum Einsatz kam. Die Firma Vaude hat mir für die Tour die Infinity Stretch Jacket und die Defender Pants zur Verfügung gestellt. Als Regenschutz habe ich noch von der Firma Berghaus die Paclite Pants bekommen, doch diese Hose kam aufgrund des guten Wetters leider nicht zum Einsatz. Desweitern konnte ich endlich mal mein Icebreaker Mondo Zip von Bergzeit testen.

Infinity Stretch Jacket:

Bisher war ich von 3-Lagen-Jacken immer enttäuscht, da ich sehr geschwitzt habe trotz Membran. Bei der Vaude Infinity Stretch sollte sich dies ändern, da sie die sehr atmungsaktive eVent-Membran hat. Ich habe die Jacke schon vor der Tour bei einigen kleines Tagestouren getestet und in den Alpen war dann der eigentliche Testeinsatz. Die Jacke ist sehr robust und sehr atmungsaktiv. Dank der Unterarmzipper läßt sich die Infinity Stretch sehr gut belüften. Die Kapuze läßt sich prima einstellen, sodass sie optimalen Schutz bietet. Meiner Meinung nach könnte aber der Kragen noch ein paar cm Höher sein, falls der Wind und Regen einem mal so richtig um die Ohren pfeift. Am Anfang hatte ich ein paar Bedenken, dass die Jacke unter dem Rucksack hochrutscht, doch dies bestätigte sich nicht. Die Jacke saß perfekt, ist wasser- und winddicht und mit ihren 504g zwar nicht grad die leichteste, aber trotzdem eine sehr gute Jacke in ihrem Bereich. Zudem stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die eVent-Membran ist etwas pflegebedürftiger wie z.B. eine Gore-Text Membran, jedoch ist sie effektiver, wie die anderen Membranen auf dem Markt. Zudem ist die Infinity Stretch Jacket von Vaude noch sehr abriebfest. Felskontakt und sonstiges kann die Jacke ohne weiteres ab.

Vaude Infinity Stretch Jacket mit Defender Pants

Vaude Infinity Stretch Jacket mit Defender Pants

Vaude Defender Pants:

Bei der Vaude Defender Pants handelt es sich um eine Bergsporthose mit zahlreichen Belüftungsmöglichkeiten. Die Hose hat einen Cordurabesatz am Innenbein. Außerdem ist sie aus einem Stretchmaterial. Die Hose hat auf der Tour sehr gute Dienste geleistet. Sie ist bedingt wasserdicht bei leichtem Regen. Bei einen Sturzregen kommt das Wasser aber durch. Das Material der Hose ist sehr elastisch und macht jede Bewegung mit. Zudem ist es auch noch sehr abriebfest. Felskontakt zeigte kaum eine Auswirkung. Die Hose bringt abzeptable 450g auf die Waage und überzeugt mit ihrem körpernahen Schnitt und denn vielen Belüftungsmöglichkeiten. Man hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Hose einem vor Schweiß am Bein klebte. Anzumerken wäre vielleicht noch, dass man die Hose mit einem Kordelzug am Beinabschluss versehen könnte, um sie noch enger ums Bein fixieren zu können. Eine Vorstellung der Hose folgt demnächst.

Icebreaker Mondo Zip:

Endlich kam ich dazu dieses Merino-Shirt zu testen. Bisher war es Aufgrund der warmen Temperaturen im Sommer nicht möglich. Die Alpen boten sich prima an, da es in den höher gelegenen Regionen doch deutlich kälter wurde. Wenn es etwas wärmer war, konnte man dies sehr gut regulieren, indem man die Ärmel hochkrempelt oder den Reisverschluss ein wenig öffnet. Das Mondo Zip trägt sich sehr angenehm auf der Haut. Man hat zu keiner Zeit das Gefühl gehabt, dass sich das Shirt nass anfühlt. Selbst vollgeschwitzt hat es immer noch gewärmt. Außerdem hat es auch den Schweißgeruch sehr gut unterdrückt. Nach 5 Tagen intensiven tragens, hat es immer noch nicht auffällig nach Schweiß gerochen.

Icebreaker Mondo Zip

Icebreaker Mondo Zip

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s