Skip to content

Black Diamond Trail

20. September 2009

Freundlicher Weise hat mir die Firma Black Diamond ein Paar Black Diamond Trail Trekkingstöcke für meine bevorstehende Alpentour zur Verfügung gestellt.

Black Diamond Trail (2)

Die 3-teiligen Stöcke  lassen  sich bis auf eine Länge von 140cm  mittels dem FlipLock-System Stufenlos verstellen. Das Packmaß der Stöcke liegt bei 63,5cm. Wichtig bei den Stöcken war mir, dass sie keine Dämpfung haben, weil mich das bei meinen alten Lekis immer gestört hat. Außerdem besitzen die Black Diamond das FlipLock-System. Dadurch lassen sich die Trekkingstöcke viel schneller verstellen und man hat meiner Meinung nach einen besseren halt. Die Lekis haben sich dann immer mal wieder zusammengestaucht.

Black Diamond Trail (4)

Desweiteren besitzen die Black Diamond Trail ergonisch vorgeformte Dual-Density-Griffe und eine Griffverlängerung aus EVA-Schaum, um verschiedene Halteweisen zu ermöglichen. Außerdem sind die Handschlafen gepolstert und liegen sehr gut in der Hand.

Black Diamond Trail

Der Trekkingstock besitzt lange Flex-Spitzen und wird mit kleinen Trekkingtellern und Schnee-Tellern geliefert.

Black Diamond Trail (3)

Die Stöcke bringen ein Gewicht von 512g auf die Waage. Dies ist zwar nicht Ultraleicht, aber sie müssen ja auch mein Gewicht aushalten und mir sicheren Halt auf Tour geben.
Mehr zu den Stöcken wird es nach meiner Tour geben, wenn ich sie ausgiebig getestet habe.

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. Waldwichtel permalink
    20. September 2009 20:04

    Ich bin mal gespannt auf einen Langzeit-Test, denn meiner Erfahrung nach verabschieden sich die Spitzen bei BD-Stöcken recht schnell, während die Leki-Spitzen fast unverwüstlich sind.

  2. hrxxl permalink*
    20. September 2009 21:43

    mhm da bin ich mal gespannt

  3. 21. September 2009 08:39

    Also ich hab meine Black Diamond Stöcke nun schon seit Mai im Einsatz und kann mich nicht beklagen. Aber vielleicht sieht das dann auch anders aus wenn ich sie nächsten Monat quasi im Dauereinsatz hab. 😉

  4. quasinitro permalink
    22. September 2009 15:46

    Dito!Meine Trail Shock sind nun auch schon ein gutes Jahr und einige Touren im Einsatz.Außer einiger Kratzer an den Spitzen ist kein Verschleiß erkennbar.
    Bin oft im Felsigen Gelände verkantet und zwischen Spalten hängen geblieben,oft grobmotorisch wieder rausgewirkt,aber übel genommen haben sie es mir nicht.

    Die Dämpfung ist beim normalem Gehen nicht spürbar,umso mehr beim Abstieg sehr angenehm.

    Einziges Manko sind die Handschlaufen.Sie haben sich immer wieder in ihrer Fixierung im Griff gelößt und ich konnte meine Hände nicht mehr richtig reinhängen.
    Habe nun nach viel rumprobieren eine Lösung mittels Verknotung gefunden.Dafür sind sie schön weich gepolstert!
    Bin gespannt auf deine Erfahrungen…

  5. hrxxl permalink*
    27. September 2009 09:21

    vorab gesagt
    ichb war sehr zufrieden mit den stöcken. haben prima gehalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s