Skip to content

Erfahrung selbstgemachte Trekkingnahrung

29. Mai 2009

So ich bin zurück und die Trekkingnahrung wurde von mir und von Freak getestet.
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass das Essen sehr lecker war. Das Einzigste, was ich nächstes mal beachten muss ist, dass das Hähnchenfleisch viel kleiner geschnitten werden muss, damit es schneller zieht. Und am Saucenpulver braucht man nicht so sparen. Etwas mehr tut der ganzen Sache sehr gut. Die Portionen waren von der Größe in Ordnung, jedoch kann man auch hier noch ein wenig experimentiern. Auf jeden Fall brauche ich keine Nudeln mehr kochen und dann dörren, da sich die Birkel 3min sehr gut durchgesetzt haben. Sie nehmen die Sauce gut auf und sind noch wunderbar fest.

Essen

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 11. Juni 2009 08:30

    Klasse, da bin ich froh das es gemundet hat! Denke das dann bei mir so ein Dörrapparat auch demnächst ansteht, was Du hier präsentiert hast überzeugt mich voll und ganz. Zudem spart es auch noch langfristig Geld & Müll, und was gibt es besseres als selbstgekochtest auf ner Tour?!

  2. hrxxl permalink*
    11. Juni 2009 09:23

    Vielen Dank für das Lob.
    werde versuchen die Menüvielfalt demnächst noch ein wenig auszubauen und werde natürlich drüber berichten.

    Beni

  3. Dieter permalink
    19. Juli 2013 13:41

    Das „Einzigste“ gibt es nicht, muss heißen: das „Einzige“.

    Dieter vom Barbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s