Skip to content

Brombeeren/Jostabeeren

11. Mai 2009

Um auf Tour eine kleine Auswahl an getrocknetem Obst fürs Müsli, als Kompott oder als Beigabe zum Pfannkuchen zu haben, habe ich diesmal Brombeeren und Jostabeeren genommen. Die Jostabeere ist eine Kreuzung von Stachelbeere und und Schwarzer Johannisbeere. Da leider beide Beeren saisonbedingt nocht nicht frisch am Busch zu pflücken sind, mußte ich auf Tiefkühlware vom letzten Jahr zurückgreifen. Wenn die Beeren frisch geflückt und gleich eingefroren werden, behalten sie wunderbar ihre Form und zerfallen nicht so schnell. Dadurch kann man die Beeren gleich aus der Gefriertruhe nehmen etwas zerkleinern und gleich in dem Dörrautomat verteilen. Da die Beeren sehr saftig sind, tropft dieser auf den Boden und trocknet dort zu einer gut schmeckenden Haut. Dadurch, dass die Beeren so saftig waren, hat es bestimmt 10-12h gedauert, bis sie getrocknet waren und der Dörrautomat sieht danach aus wie Sau, da der Saft überall hängen bleibt.
Aber das Ergebnis läßt sich Sehen. Herausgekommen sind gut schmeckende Brombeeren und Jostabeeren, die eine Bereicherung fürs Müsli und andere Sachen sind.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s