Skip to content

MSR Lightning Ascent vs MSR Denali Evo Ascent

29. März 2009

Da ich mir in ferner Zukunft ein paar Schneeschuhe zulegen möchte, wollte ich einmal welche bei einer kleinen Tour in den Alpen austesten.
Bergzeit bot mir die Gelegenheit und schickte mir die MSR Lightning Ascent und die MSR Denali Evo Ascent zum testen. Leider machen mir private Angelegenheiten einen Strich durch die Rechnung, sodass ich die Reise nicht antreten kann.
Deswegen mußte der Test heut  in heimischen Wäldern stattfinden. Zum Glück liegt noch in den höheren Gebieten Schnee, sodass ich die Schuhe ein wenig testen konnte.


MSR Denali Evo Ascent:

msr_denali

Vorteil:

  • guter Tritt durch Harscheisen aus Edelstahl
  • Steighilfe zu Entlastung bei steilen Anstiegen
  • optional ansteckbare Schneeschuhverlängerung für Tiefschnee
  • saubere Verarbeitung
  • schuhunabhängige Bindung

Nachteil:

  • komplizierte Riemenbindung
  • starre Aufhängung der Bindung

MSR Lightning Ascent:

msr_lightning

Vorteil:

  • 360° Traktion durch sehr verwingungssteifen Alurahmen
  • Steighilfe zur Entlastung bei steilen Anstiegen
  • sehr leicht und extrem tragfähig
  • gezahnte Quervestrebung
  • macht sich kaum am Fuss bemerkbar
  • saubere Verarbeitung

Nachteil:

  • komplizierte Riemenbindung
  • starre Aufhägung der Bindung

Fazit:

Gerne hätte ich beide Schuhe auf alpinen Gelände getestet, aber leider war es nicht möglich und ich musste die Bedingungen im Mittelgebirge hinnehmen. Beide Schneesschuhe haben sich tapfer geschlagen. Sie sind sehr gut und sauber verarbeitet. Mein persönlicher Favorit ist der MSR Lightning Ascent. Das durchdachte Rahmendesign gefällt mir sehr gut. Zudem ist der Schuh sehr stabil und man merkt ihn gar nicht am Fuss. Der MSR Denali Evo Ascent hat durch die Ansteckbare Verlängerung auch seine Vorteile, jedoch gefällt mir der Grundaufbau der Schuhe mittels Thermoplaste nicht so gut.
Ein weiterer Kritikpunkt an beiden Schuhen sit die Bindung und ihre Aufhängung. Die Riemenbindung ist meiner Meinung nach zu Aufwendig und müßte durch eine einfach bedienbarere Bindung ersetzt werden. Außerdem ist die starre Aufhängung der Bindung nicht von großem Vorteil, da die Bindungszacken beim Traversieren nicht optimal greifen. Durch eine flexible Bindung, wie sie die Firma Atlas verwendet, würde sich der Schuh noch deutlich verbessern lassen.

Ein Dank geht noch an das Team von Bergzeit, die mir die Schuhe so schnell zum Testen bereitgestellt haben.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s